Der Nahost-Konflikt - Hintergrund

Arabische und jüdische Flüchtlinge

1948 forderten arabische Führer die arabischen Flüchtlinge auf, Israel zu verlassen, und versprachen die Juden aus dem Land auszutilgen. 68 Prozent gingen, ohne je einen israelischen Soldaten gesehen zu haben. Die jüdischen Flüchtlinge flohen aus arabischen Ländern, weil sie durch arabische Brutalität, Verfolgung und Pogrome dazu gezwungen wurden.

Die Zahl der arabischen Flüchtlinge, die Israel 1948 verließen, wird auf etwa 630.000 geschätzt. Die Zahl der jüdischen Flüchtlinge, die aus arabischen Ländern flohen, wird genauso hoch geschätzt.

Arabische Flüchtlinge wurden absichtlich nicht in die arabischen Länder integriert, in die sie geflohen waren, trotz der riesigen arabischen Landflächen. Von den hundert Millionen Flüchtlingen seit dem Zweiten Weltkrieg, sind sie die einzigen, die nie in die Staaten ihrer eigenen Landsleute integriert worden sind. Jüdische Flüchtlinge wurden völlig in Israel integriert, ein Land von der Größe Hessens.